Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Mehrere Verkehrsunfälle am Mittwochnachmittag

Ludwigslust/ Parchim (ots) - Am Mittwochnachmittag ereigneten sich im Landkreis Ludwigslust-Parchim mehrere Verkehrsunfälle, bei denen 4 Personen leicht verletzt wurden.

Gegen 14:20 Uhr kam es auf der B 5 zwischen Dersenow und Vellahn zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen wollte die 30-Jährige mit ihrem PKW Skoda einen bereits im Abbiegevorgang befindlichen Traktor überholen. Es kam zum Zusammenstoß. Das Unfallopfer wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Boizenburg gebracht. Der 48-jährige Traktor-Fahrer blieb unverletzt. Die Strecke war für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 12.000 Euro.

Auf der Bundesstraße 321 zwischen Schwerin und Crivitz kam es in Höhe des Waldschlösschens gegen 17:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Nach ersten Erkenntnissen wollte ein 57-Jähriger mit seinem PKW Ford abbiegen und hat dabei das entgegenkommende Fahrzeug übersehen. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der 61-Jährige Renault-Fahrer leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus in Schwerin gebracht wurde. Der 57-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 21.000 Euro.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich gegen 18:10 Uhr auf der Landesstraße 05 etwa 400 Meter vor der Ortslage Boddin aus Püttelkow kommend. Hier soll ein PKW VW Polo an einer Einmündung gehalten und der Fahrer des Fahrzeugs plötzlich die Fahrbahn betreten haben. Eine nachfolgende 51-Jährige konnte mit ihrem PKW Renault durch eine Gefahrenbremsung noch rechtzeitig halten und einen Zusammenstoß mit der auf der Straße stehenden Person verhindern. Der nachfolgende 58-Jährige konnte seinen PKW Seat jedoch nicht mehr rechtzeitig stoppen und fuhr auf den Renault auf. Dabei wurden die 51-jährige Fahrerin und die 59-jährige Mitfahrerin im Seat leicht verletzt. Die beiden Unfallopfer wurden anschließend in ein Krankenhaus in Hagenow gebracht. Der vermeintliche Unfallverursacher blieb unverletzt, stieg in sein Fahrzeug und fuhr in Richtung Wittenburg davon. Gegen ihn wird nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Weitere Hinweise zu dem Fahrer des blauen VW Polos nimmt die Polizei in Hagenow (Tel. 03883/ 6310) entgegen. Die Straße war an der Unfallstelle für etwa eine Stunde voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 31.000 Euro.

In allen Fällen dauern die Ermittlungen zu den genauen Unfallursachen noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Katja Hoppe
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: