Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Verkehrsunfall nach Angriff auf Autofahrer

Leezen (ots) - Ein tätlicher Angriff auf einen Autofahrer war vermutlich die Ursache eines Verkehrsunfalls am späten Montagnachmittag auf der BAB 14 nahe Leezen. Dabei erlitt der 21-jährige Fahrer mehrere Prellungen und Abschürfungen, er kam später ins Krankenhaus. Nach Angaben des Fahrers, habe er im Zuge eines Streitgespräches während der Fahrt plötzlich von einem auf der Rückbank sitzenden Insassen einen Schlag ins Gesicht erhalten und dabei die Kontrolle über den PKW Kia verloren. Bei Tempo 130 km/h kam der Wagen dann von der Straße ab und prallte gegen eine Böschung. Der Beifahrer sowie zwei weitere Insassen sind weiteren Angaben zufolge nach dem Unfall zu Fuß geflüchtet. Am Kia, den der 21-Jährige im Auftrag eines Bekannten von Rostock nach Parchim überführen sollte, entstand ein Sachschaden von ca. 8.000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Die drei vom Unfallort verschwundenen Insassen, unter denen sich auch der Angreifer befinden soll, seien nach Angaben des Fahrers Landsleute, die er flüchtig kenne und von Rostock nach Parchim mitnehmen wollte. Die Ermittlungen der Polizei zu diesem Vorfall dauern an. Es wird unter anderem auch wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den noch unbekannten Insassen ermittelt, der den Fahrer plötzlich angegriffen haben soll.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: