Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Buntmetalldiebe nach DNA- Treffer im Fokus der Kriminalpolizei

Parchim (ots) - Nach der Auswertung von am Tatort gesicherten Spuren sind jetzt zwei verdächtige Männer in den Fokus kriminalpolizeilicher Ermittlungen geraten. Das heute 20 und 60 Jahre alte Duo steht im Verdacht, im Februar 2012 aus einer ehemaligen Militärliegenschaft in Ziegendorf Buntmetall im Wert von 1.500 Euro gestohlen zu haben. So sollen die beiden Verdächtigen aus einem Gebäude mehrere Heizkörper und Kupferrohre demontiert und dann entwendet haben. "Am Tatort sicherte die Polizei seinerzeit Spuren, darunter auch verwertbares DNA- Material, das zur kriminaltechnischen Auswertung ins LKA gebracht wurde.", sagt der Leiter der Parchimer Kripo, Norbert Brockmann. "Im Ergebnis sind die Spuren eindeutig den beiden Verdächtigen zuzuordnen, die in den nächsten Tagen als Beschuldigte vernommen werden sollen.", ergänzt der Kripo- Chef. Bei den weiteren Ermittlungen soll unter anderem auch der Verbleib der gestohlenen Gegenstände geklärt werden. Gegen die aus der Region stammenden Beschuldigten wird wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. Einer der beiden mutmaßlichen Diebe ist wegen ähnlicher Delikte bereits bekannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pi-ludwigslust-oea@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: