Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Autofahrer hatte 17 Jahre keinen Führerschein

Grabow (ots) - Bei den Ermittlungen zu einem Verkehrsunfall kam jetzt heraus, dass ein Autofahrer über 17 Jahre ohne Führerschein unterwegs war. Dem heute 58-Jährigen wurde 1997 der Führerschein wegen eines Geschwindigkeitsdeliktes in der Probezeit entzogen. Offenbar hatte es der aus der Region stammende Mann seither versäumt, diesen wieder zu beantragen. Der 58-Jährige war in der letzten Woche in einen Verkehrsunfall in Grabow verwickelt, bei dem zwei Insassen eines anderen Autos leicht verletzt wurden. Nach ersten Erkenntnissen hatte der 58-jährige Autofahrer beim Linksabbiegen an einer ampelgeregelten Kreuzung den Gegenverkehr nicht beachtet. Es kam zum Zusammenstoß beider Autos. Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei hatte der Unfallfahrer zunächst behauptet, den Führerschein vergessen zu haben. Nun muss sich der Mann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pi-ludwigslust-oea@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: