Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Diebstahl eines Schlauchbootes auf dem Sumpfsee

Waren (Müritz) (ots) - Am heutigen Vormittag (16.09.2017) wurde die Wasserschutzpolizeiinspektion Waren darüber informiert, dass auf einem landseitig befriedeten, wasserseitig jedoch zugänglichen Betriebsgelände am Sumpfsee ein Schlauchboot ohne Außenbordmotor entwendet worden ist.

Der Geschädigte gab an, dass er sein Eigentum lediglich mit einer Leine gegen Diebstahl gesichert habe. Den möglichen Tatzeitraum grenzte er auf ca. eine Woche ein.

Der Zeitwert des entwendeten Schlauchbootes wurde auf 200,00 EUR geschätzt.

Die Wasserschutzpolizei appelliert insbesondere in Hinblick auf die kommende dunkle Jahreszeit an alle Sportbootfreunde, das maritime Eigentum wirkungsvoll gegen Diebstahl sowie Sachbeschädigungen zu schützen. Ferner sollte eine festgestellte Straftat der Polizei stets unverzüglich gemeldet werden, um polizeiliche Maßnahmen wie die Spurensicherung sowie die Sachfahndung zu erleichtern.

In diesem konkreten Fall wurde eine Strafanzeige aufgenommen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle Robert Stahlberg
Telefon: 038208/887-3112
E-Mail: presse@lwspa-mv.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Waren
Telefon: 03991/74730
Fax: 03991 / 7473-226
E-Mail: wspi-waren@lwspa-mv.de
www.facebook.com/WasserschutzpolizeiMV/

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: