Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Diese Woche wurden gleich zwei Gewässerverunreinigungen im Hafen von Schaprode festgestellt

Sassnitz (ots) - Am Donnerstag, den 30.06.2016, stellten Beamte der Wasserschutzpolizeiinspektion Sassnitz während ihrer Bootsstreife eine Gewässerverunreinigung im Hafenbecken von Schaprode fest. Dabei wurden graue Schlieren, verteilt auf einer Fläche von ca. 300 m x 2 m, auf der Oberfläche des Wassers festgestellt. Ein Verursacher konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Am frühen Morgen des Sonntages, den 03.07.2016, informirte ein besorgter Bürger die Beamten der Wasserschutzpolizei darüber, dass aus dem Inneren eines ehemaligen Fischkutters verunreinigtes Wasser ins Hafenbecken von Schaprode gepumpt wird, wodurch sich schmutziger Schaum zwischen Bordwand und Kai gebildet hat. Ob dieser Kutter auch der Verursacher für die Gewässerverunreinigung am 30.06.2016 war, werden die Ermittlungen ergeben. In beiden Sachverhalten wurden Proben genommen und Anzeigen wegen Gewässerverunreinigung gemäß § 324 StGB aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Sassnitz
Telefon: 038392/3080
Fax: 038392/30851
E-Mail: wspi-sassnitz@lwspa-mv.de

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: