Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Gefährlicher Eingriff in den Schiffsverkehr

WSPI Stralsund (ots) - In der Zeit vom 16.06.2016, 21:00 Uhr, und 17.06.2016, 05:55 Uhr, wurden durch unbekannte/-en Täter im Fährkanal des Hafens Stralsund an drei Wasserfahrzeugen eines ortsansässigen Charterunternehmens die Festmacherleinen los geworfen. Ein Hausboot trieb in Folge dessen bereits völlig frei im Kanal und kollidierte mit einem Segelyacht des Unternehmens und beschädigte dieses. Zudem wurde einer der Landanschlüsse herausgerissen. Für den Tatzeitraum lag eine örtliche Gewitterböenwarnung vor.

Rückfragen bitte an:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Stralsund
Telefon: 03831/26140
Fax: 03831/261411
E-Mail: wspi-stralsund@lwspa-mv.de

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: