Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Wochenendmeldung der WSPI Stralsund

Stralsund (ots) - Auch dieses Wochenende waren die Beamten der Wasserschutzpolizei Stralsund auf dem Sund und den Boddengewässern rund um die Hansestadt unterwegs. Die Hornhecht-Jäger ließen sich auch vom leicht verregneten Wetter nicht vom Angelsport abhalten. So kontrollierten die Beamten auf dem Wasser insgesamt über 50 Sportfischer. Neben den Fischereipapieren wurden auch Sportbootführerscheine, verwendete Köder und die gefangenen Fische unter die Lupe genommen. Einen weiteren Schwerpunkt bildete die Kontrolle der Fahrtüchtigkeit, denn auch auf dem Wasser gilt die 0,5-Promille-Grenze. Diese wurde aber von allen kontrollierten Bootsführern eingehalten. Verstöße wurden gegen das Fischereiverbot im Fahrwasser, das Treibankergebot und die Mitführpflicht der Fischereipapiere festgestellt. Zwei kontrollierte Petri-Jünger angelten ohne gültige Angelerlaubnis. Gegen beide wurde eine Strafanzeige gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Stralsund
Telefon: 03831/26140
Fax: 03831/261411
E-Mail: wspi-stralsund@lwspa-mv.de

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: