Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern

LKA-MV: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stralsund, des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern und der Zollfahndung Hamburg

LKA-MV: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stralsund, des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern und der 
Zollfahndung Hamburg
Rauschgift-Sicherstellung GER M-V, PM vom 09.12.2014 I

Rampe (ots) - Greifswald

Die Rauschgiftfahnder der Gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER MV) des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern und des Zollfahndungsamtes Hamburg haben vier Rauschgiftdealer festgenommen sowie 21 kg Marihuana und 3,5 kg Haschisch sichergestellt.

Seit über einem halben Jahr liefen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Stralsund Ermittlungen der GER MV gegen eine Tätergruppierung aus Mecklenburg-Vorpommern, die im Verdacht steht, in erheblichem Umfang mit Marihuana und Haschisch gehandelt zu haben. Der Kopf der Gruppierung, ein 40jähriger Greifswalder, soll etwa vierzehntägig Marihuana und Haschisch im zweistelligen Kilogrammbereich von einem niederländischen Lieferanten erhalten und das Rauschgift über Kuriere an Großabnehmer weitergegeben haben. Bei den Kurieren handelt es sich um drei 37-, 25- und 19jährige Personen, alle ebenfalls aus Greifswald. Am 01. Dezember erfolgte der Zugriff bei einer Rauschgiftübergabe von 4 kg Marihuana. Anschließend wurden 5 Wohn- und Geschäftsobjekte im Raum Greifswald durchsucht und vier Täter festgenommen. Sie befinden sich in Untersuchungshaft. Die Vollstreckung eines weiteren Haftbefehls steht noch aus, nach diesem Täter wird gefahndet. Insgesamt konnten 21 kg Marihuana und 3,5 kg Haschisch sichergestellt werden. An dem Einsatz waren insgesamt 50 Beamte vom Zollfahndungsamt Hamburg, dem LKA Mecklenburg-Vorpommern und dem Hauptzollamt Stralsung beteiligt. Es handelt sich um die größte Menge Rauschgift, die 2014 in Mecklenburg-Vorpommern sichergestellt wurde. Der Straßenverkaufswert beläuft sich auf ca. 250.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Michael Schuldt
Telefon: 03866/64-8700
E-Mail: presse@lka-mv.de

Original-Content von: Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: