Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Brand in einer Ferienimmobilie in Zingst (Landkreis Vorpommern-Rügen)

Zingst (ots) - Zu einem Brand in einer Zingster Ferienimmobilie mit vier Wohneinheiten wurde die Polizei am 20.08.2017 gegen 11:15 Uhr gerufen. Durch einen Hinweisgeber wurde aus dem Objekt in der Barther Straße eine starke Rauchentwicklung festgestellt. Personen sollen sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in dem Gebäude befunden haben. Durch den schnellen Einsatz der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zingst konnte der Brandherd schnell ausfindig gemacht und das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand war Stauhitze für den Brand verantwortlich. In einem für alle Mietparteien zugänglichen Hauswirtschaftsraum des Gebäudes wurden Sitzkissen in unmittelbarer Nähe zu einer Beleuchtungseinrichtung gelagert. Durch die eingeschaltete Lampe entwickelte sich starke Hitze, in dessen Folge die Sitzkissen Feuer fingen und zum Brand führten. Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitigen Schätzungen auf etwa 10.000,- EUR. Der Kriminaldauerdienst des Kriminalkommissariats Stralsund hat in diesem Fall die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Michael Kath, KR

Polizeiführer vom Dienst, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: