Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Plakat mit volksverhetzendem Inhalt in Waren (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)

Waren (ots) - Ein Hinweisgeber informierte die Warener Polizei am 08.03.2017 gegen 17:50 Uhr über ein Plakat mit politisch motiviertem Inhalt an einem Zaun der Regionalen Schule Waren/West. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte ein Bettlaken mit der Aufschrift "Wir lassen die Kirche in Waren. Die Moslime im Mittelmeer." (Maße ca. 260 x 150 cm) festgestellt werden. In der Mensa der Schule, in der zu diesem Zeitpunkt eine Stadtvertretersitzung stattfand, konnten 6 Personen der rechten Szene festgestellt werden. Inwieweit sie für das Aufhängen des Plakates verantwortlich sind, ermittelt derzeit der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg. Wer zum Tathergang oder zu möglichen Tatverdächtigen Aussagen machen kann, wird gebeten, seine Wahrnehmungen im Polizeihauptrevier Waren (Tel. 03991/176224), in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de mitzuteilen.

Polizeiführer vom Dienst, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV
Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: