Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Mehrere Personen schlagen auf einen Mann ein und rauben ihn aus (Landkreis Vorpommern- Greifswald)

PR Heringsdorf (ots) - Am Samstag gegen 01:20 Uhr meldete sich ein 40- jähriger Mann bei der Polizei und gab an, dass er in Ückeritz am Strand, auf Höhe des Naturcampingplatzes,zusammengeschlagen und ausgeraubt wurde. Eigenen Angaben zu Folge wollte er zum besagten Zeitraum mit einem Bekannten den Strandbereich verlassen und befand sich fußläufig auf dem Heimweg.Im Bereich des Strandaufganges 4S kam es dann zu dem besagten Überfall durch mehrere Personen (könnten 10 Personen sein), an dessen Einzelheiten er sich jedoch kaum erinnern kann. Der Urlauber aus 15344 Strausberg erlitt diverse kleinere Verletzungen am gesamten Körper sowie eine leichte Kopfplatzwunde am Hinterkopf. Er musste stationär im Krankenhaus Wolgast aufgenommen werden. Es wurden Bargeld, eine Halskette sowie sein Handy geraubt. Eine sofortige Tatortbereichsfahndung wurde eingeleitet und führte nicht zum Feststellen der Personen. Der Geschädigte war alkoholisiert und konnte keine konkreteren Angaben zu den Tätern machen. Die weiteren Ermittlungen hat der Kriminaldauerdienst Anklam übernommen.

Das Polizeirevier Heringsdorf bittet Zeugen um Hinweise, die den Geschädigten und andere Personen am o.g. Tatort gesehen haben oder Angaben zu dem Vorfall machen können unter Telefon (038378) 279-224.

Im Auftrag

Polizeiführer vom Dienst, Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: