Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Häusliche Gewalt in der Asylbewerberunterkunft in 17438 Wolgast im LK VG

Wolgast (ots) - Am 19.07.2016 gegen 20:45 Uhr wurde die Polizei zu einem Sachverhalt von häuslicher Gewalt in der Asylbewerberunterkunft in der Baustraße in Wolgast gerufen. Der Tatverdächtige, ein 37-jähriger türkischer Asylbewerber, war mit einem Taxi in die Asylbewerberunterkunft zurückgekommen und fing dort sofort an, auf seine 50-jährige Ehefrau körperlich einzuwirken. Dies tat er, in dem er sie an den Haaren zog und die Hand hob, um sie zu schlagen. Dies konnte durch einen Wachmann der Asylbewerberunterkunft verhindert werden, welcher den Tatverdächtigten von seiner Frau abdrängte und die Polizei rief. Beim Eintreffen der Polizeibeamten war der Tatverdächtige noch immer sehr erregt und konnte vor Ort nicht beruhigt werden. Aus diesem Grund wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen.

Im Auftrag

Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: