Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Graffitischmierereien im Neubrandenburger Reitbahnviertel festgestellt

Neubrandenburg (ots) - Am Morgen des heutigen Tages (19.07.2016) wurden die Beamten des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg über Graffitischmierereien im Reitbahnviertel in 17034 Neubrandenburg informiert. Bislang unbekannte Täter sprühten fünf Schriftzüge in roter und gelber Farbe im Bereich der Tennisanlage im Reitbahnweg auf den Asphalt. Dabei handelt es sich die Wortlaute "Fremdenfeindlichkeit ist Menschenfeindlichkeit" und "Nicht wählen ist wie Furzen, keiner will's gewesen sein". Diese beiden Schriftzüge wurden jeweils zweimal auftragen sowie einmal der Wortlaut "Kunterbunt statt brauner Stunk". Derzeit gehen die Beamten davon aus, dass die Wortlaute mit Hilfe einer Schablone auf den Asphalt gesprüht wurden. Der Tatzeitraum kann vom 18.07.2016, 20:00 Uhr, bis zum 19.07.2016, 08:00 Uhr, eingegrenzt werden. Der Schaden wird derzeit auf ca. 300,00 EUR geschätzt.

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Rückfragen bitte an:

PHKin Carolin Radloff
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Telefon: 0395 / 5582 -2040
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV
Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: