Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verdacht eines versuchten Tötungsdeliktes in der Gemeinde Kramerhof

Stralsund (ots) - In den heutigen frühen Morgenstunden kam es in einem Dorf in der Gemeinde Kramerhof zu einem versuchten Tötungsdelikt.

Ein Ehepaar bewohnt eine gemeinsame Wohnung, die Ehe ist jedoch in der Auflösung befindlich. Nach bisherigen Erkenntnissen habe sich die Frau (54 Jahre) gegen 02:30 Uhr zu ihrem getrennt schlafenden Mann begeben. Sie habe ihn mit heißem Wasser übergossen. Darüber hinaus habe sie ihm mit Gewaltanwendung mittels eines Werkzeuges gedroht, welches sie in den Händen hielt. Der 58-Jährige Geschädigte flüchtete zu einer Bekannten im Dorf. Diese informierte die Rettungskräfte und Polizei. Der Mann erlitt Verbrennungen, welche nach bisherigem Stand jedoch nicht lebensbedrohlich sind und wurde in eine Klinik verbracht.

Die 54-jährige Beschuldigte wurde im Haus vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Stralsund hat Antrag auf Erstellung eines Haftbefehls gestellt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die andauernden Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

PKin Nicole Buchfink
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: