Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Körperverletzung zum Nachteil eines Asylbewerbers in Wolgast (LK VG)

Wolgast (ots) - Am 21.03.2016, um 15:16 Uhr informierte ein Betreuer der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge und Asylbewerber Wolgast die Polizei darüber, dass ein Asylbewerber geschlagen wurde.

Zum Sachverhalt befragt, konnte der 25-jägrige Geschädigte Asylbewerber aus Ghana sagen, dass er gegen 15:10 Uhr in der Baustr. von mehreren Jugendlichen, welche auf der gegenüberliegenden Straßenseite entlang gingen, angepöbelt wurde.

Der Geschädigte reagierte darauf nicht und ging weiter. Daraufhin überquerte einer der Jugendlichen die Straße und ging zum Geschädigten. Nach einer kurzen sprachlichen Auseinandersetzung über das Erlernen der deutschen Sprache schlug der unbekannte Jugendliche dem Asylbewerber mit der rechten Faust ins Gesicht. Der Geschädigte trug leichte Verletzungen (Rötung am rechten Auge) davon und konnte vor Ort durch eingesetzte Kräfte des Rettungsdienstes behandelt werden.

Der Täter war auffällig groß und hatte ein hellgrünes Oberteil an. Nach der Tat entfernten sich die Jugendlichen in unbekannte Richtung. Eine unmittelbar eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb erfolglos.

Zeugen, die die Hinweise zum Täter machen können, melden sich bitte im Polizeirevier Wolgast unter der Telefonnummer (03836) 25 20 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Polizeiführer vom Dienst

Einsatzleitstelle

Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: