Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Telefonisches Ausspähen von Bargeldbeständen und Wertgegenständen in Stralsund (LK VR)

Stralsund (ots) - In den Nachmittag- und Abendstunden des 07.03.2016 riefen im Stadtgebiet von Stralsund, in bislang drei bekannt gewordenen Fällen, unbekannte Personen bei vorwiegend älteren Bürgern an und gaben sich am Telefon als Polizeibeamte aus.

Es wurde gefragt, ob Bargeld oder Wertgegenstände im Haus sind.

Die Polizei weist daraufhin, dass Polizeibeamte grundsätzlich nicht telefonisch zu vorhandenen Bargeldbeständen oder Wertgegenständen nachfragen.

Geben Sie am Telefon keine Auskünfte und informieren Sie die Polizei.

Hinweise bitte an das Polizeihauptrevier Stralsund unter 03831/2890624, jede andere Polizeidienststelle oder über das Internet unter www.polizei.mvnet.de

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: