Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Falscher Polizist ergaunert sich mehrere tausend Euro

Greifswald (ots) - Am heutigen Tage wurde der Polizei bekannt, dass am gestrigen Tage eine 90 jährige Greifswalderin Opfer eines Betrügers wurde. Die bislang unbekannte männliche Person gab sich gegenüber der Geschädigten am Telefon als Polizeibeamter aus. Er gab an, das Geld der Geschädigten im Rahmen eines Ermittlungsverfahren präparieren zu müssen. Im guten Glauben übergab die Geschädigte so mehrere tausend Euro an eine dritte Person.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor falschen Polizisten.

Wir appelliert daher an alle Bürger, sich vor dieser Masche zu schützen:

   - Seien Sie am Telefon aufmerksam! 
   - Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen 
     Verhältnissen preis. Machen Sie keine Angaben zu Wertsachen in 
     Ihrer Wohnung. 
   - Lassen Sie sich bei einem Anruf nicht durch die im 
     Telefon-Display angezeigte Rufnummer des Anrufers irritieren. 
     Diese kann manipuliert werden! 
   - Erfragen Sie bei einem Anruf eines angeblichen Polizei- oder 
     Kriminalbeamten Name und Dienststelle und informieren Sie sich 
     selbst durch einen Rückruf bei der Polizei unter der 
     Notrufnummer 110. 
   - Benachrichtigen Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 
     110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt. 

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: