Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen auf der BAB 20 nahe der Anschlussstelle Greifswald

Grimmen (ots) - Am 26.02.2016 gegen 17:40 Uhr kam es auf der BAB 20 zwischen den Anschlussstellen Gützkow und Greifswald in Fahrtrichtung Lübeck zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeugführer schwer verletzt wurden.

Ein 56-jähriger dänischer Staatsbürger befuhr mit seinen PKW Ford mit hoher Geschwindigkeit den linken Fahrstreifen und wechselte dann zurück auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah er den dort fahrenden PKW VW eines 46-jährigen aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald und fuhr auf diesen auf.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderten beide Fahrzeuge in die Leitplanke, wobei der VW entgegen der Fahrrichtung auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam. Der Ford wurde durch die Wucht auf die Leitplanke geschleudert und kam darauf zum Stehen. Beide Fahrzeugführer wurden schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt und mit Rettungswagen in das Uni-Klinikum nach Greifswald verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

Während des Einsatzes des Rettungshubschraubers war die BAB 20 voll gesperrt.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV
Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: