POL-NB: Mehrere Wohnungseinbrüche im Bereich der Hansestadt Stralsund, Landkreis Vorpommern-Rügen

Stralsund (ots) - Am 11.01.2016 gegen 17:55 Uhr bemerkte der Bewohner eines Hauses in der Königsmarkstraße, in der Knieper Vorstadt, einen lauten Knall aus dem Erdgeschoss. Als er nachschaute, bemerkte er eine dunkel gekleidete Person, welche vom Grundstück in Richtung Straße flüchtete. Er stellte dann fest, dass die Scheibe der Terrassentür beschädigt worden war. Auch in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße und der Ernst-Moritz-Arndt-Straße (beides ebenfalls Knieper Vorstadt) versuchten unbekannte Täter über Fenster bzw. Terrassentür in die Häuser zu gelangen. Mehr Erfolg hatten sie leider in der Prohner Straße, wo sie aus einem Einfamilienhaus eine größere Menge Bargeld und Fototechnik entwendeten. Durch die Polizei wurde ein Fährtenhund eingesetzt und der Kriminaldauerdienst zum Einsatz gebracht, der Spuren sicherte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3500,-Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Aufklärung. Zeugenhinweise bitte an das Polizeihauptrevier Stralsund unter 03831/2890624, jede andere Polizeidienststelle oder über das Internet unter www.polizei.mvnet.de

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: