Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Fahrlässige Brandstiftung in Stralsund

Stralsund (ots) - In der Silvesternacht kam es kurz nach Mitternacht zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Stralsund (Landkreis Vorpommern-Rügen). Vermutlich durch einen Feuerwerkskörper geriet ein Balkon in Brand. Der Wohnungsinhaber befand sich in der Wohnung. Der Balkon und die Terrassentür wurden stark beschädigt. Das Feuer griff auf den Dachstuhl des Hauses über. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Der Wohnungsinhaber und 6 weitere Personen aus drei angrenzenden Wohnungen wurden vorsorglich evakuiert. Sie konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen. Es wurden Ermittlungen wegen Fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV
Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: