Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Arbeitsunfall mit einer schwerverletzten Person im Gewerbegebiet Pommerndreieck an der BAB 20, AS Grimmen Ost (Landkreis Vorpommern-Rügen)

Grimmen (ots) - Am 15.09.2015 führte das Landesamt für Bodendenkmalpflege in Stralsund, auf Grund einer beabsichtigten Erweiterung des Gewerbegebiets Pommerndreieck, Grabungen zur Sicherung und Dokumentation archäologischer Funde durch. Die Grabungen wurden durch einen durch das Landesamt beauftragten Bagger durchgeführt. Gegen 16.00 Uhr beendete der Führer des Baggers die Arbeiten und wollte die Grabungsstätte verlassen. Hierbei stieß er mit dem Ausleger des Baggers mit einer 20-KV-Überlandleitung (Oberleitung) zusammen. Dabei rissen zwei Kabel und fielen auf das Dach eines Transporters, in dem sich zwei Mitarbeiter des Landesamtes befanden. Der zuständige Grabungsleiter, ein 41-jähriger Stralsunder, stand außerhalb des Transporters. Er wurde durch den entstandenen Lichtbogen erfasst und erlitt einen Stromschlag. Auf Grund des Stromschlags kam der Grabungsleiter zur stationären Behandlung in das Krankenhaus Bartmannshagen. Die Insassen des Transporters sowie der Baggerführer wurden durch den Faraday'schen Käfig geschützt und blieben unverletzt. Durch das automatische Sicherungssystem des Stromversorgers wurde die Oberleitung sofort ausgeschaltet. In weiterer Folge kam es zu Stromausfällen in der Gemeinde Süderholz südlich des Pommerndreiecks bis zur Ortschaft Poggendorf. Auch die im Gewerbegebiet ansässigen Unternehmen sowie die Lichtzeichenanlage an der BAB 20 waren betroffen. Die Stromausfälle konnten durch den Notdienst der EON-Edis nach ca. einer Stunde behoben werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000,00 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: