Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Körperverletzung mit anschließendem Fenstersprung des Anreifers

Waren (ots) - Am 07.06.2015 um 10:45 Uhr kam es in Waren in der Strelitzer Str. zu einer gefährlichen Körperverletzung. Der 31-jährige Tatverdächtige schlug dem 37- jährigen Geschädigten mehrmals mit einer Schottergabel auf den Kopf. Dieser trug mehrere Platzwunden davon. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige durch das Treppenhaus in die zweite Etage, sprang mit dem Kopf voran durch das geschlossene, Presspappe-Türblatt der Wohnung des Geschädigten und dann aus einem Fenster der Wohnung. Bei dem Sturz auf das vor dem Haus befindliche Gehwegpflaster zog er sich lebensbedrohliche Kopfverletzungen zu und wurde in das Klinikum Neubrandenburg geflogen. Die genauen Umstände des Sachverhalts müssen noch geklärt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: