Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Brand im Keller eines Wohnblocks in Stralsund

Stralsund (ots) - Aus bisher ungeklärter Ursache kam es in Stralsund ( Knieper West ) zu einem Brand. Ein Kellerverschlag des 20 Parteienhauses brannte völlig aus. Die Bewohner wurden aufgrund der Rauchentwicklung evakuiert, drei von Ihnen wurden wegen Verdacht einer Rauchgasvergiftung ambulant behandelt. Nachdem der Brand gelöscht war, konnten alle Bewohner wieder in ihren Wohnungen. Der Schaden wird auf ca. 5000,- Euro geschätzt. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr von Stralsund waren im Einsatz. Durch Zeugen gelang es einen 15- und einen 16-jährigen Tatverdächtigen zu ermitteln. Die Kriminalpolizei hat die Untersuchungen aufgenommen

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: