Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Polizei fahndet weiter nach 11-jährigen Jungen Erste Nachmeldung zur PM der PI HST vom 16.12.2014 - 15:45 Uhr "POL-HST: 11-jähriger Junge auf Rügen vermisst"

Neubrandenburg (ots) - Seit dem 16.12.2014 fahndet die Polizei nach dem 11-jährigen Peter Böse. Der Junge hatte sich an diesem Tag gegen 11:45 Uhr während eines Gespräches zur Familienzusammenführung aus den Räumlichkeiten der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Rügen im Goedeke-Micheel-Hof in Bergen entfernt. Er war zuvor untergebracht in einer Jugendeinrichtung im Kreis OPR-Ruppin (Land Brandenburg).

Der Junge ist noch immer unbekannten Aufenthaltes. Eine Gefährdung für Leib und Leben des Kindes wird gegenwärtig nicht gesehen. Die Ermittler gehen nun von einer organisierten Verbringung / Entziehung des Kindes aus. Nach derzeitigen Erkenntnissen, ist der Junge in Begleitung einer männlichen Person. Es wird ebenfalls geprüft, inwieweit Familienangehörige des Jungen an einer möglichen organisierten Verbringung / Entziehung des Kindes beteiligt sein könnten.

Die Fahndung der Polizei dauert an. Beamte des Landeskriminalamt M-V unterstützen dabei die örtlich zuständigen Beamten und prüfen auch mögliche Aufenthaltsorte außerhalb des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und der Bundesrepublik Deutschland.

Rückfragen bitte an:

PHK Andreas Scholz
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: