Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Räuberische Erpressung und gefährliche Körperverletzung 17034 Neubrandenburg, Prenzlauer Straße (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)

Neubrandenburg (ots) - Am 21.12.2014, gegen 04.50 Uhr, befanden sich zwei 21- und 27-jährige Männer in der Prenzlauer Straße in Neubrandenburg zu Fuß auf dem Weg nach Hause. Hierbei wurden sie von zwei unbekannten männlichen Personen angesprochen. Diese forderten die Herausgabe der mitgeführten Sachen. Einer der beiden Männer hielt dabei sichtbar ein Messer in der Hand. Dem 21-jährigen Geschädigten gelang es noch vor Herausgabe seiner Brieftasche wegzulaufen. Der andere Geschädigte wurde weiterhin durch die beiden Täter bedrängt und in weiterer Folge ins Gesicht geschlagen sowie durch zwei Messerstiche im Bereich des linken Oberschenkels verletzt. Danach flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Im Rahmen einer sofortigen Tatortbereichsfahndung durch die Polizeivollzugsbeamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg konnten die Täter nicht festgestellt werden. Der verletzte Geschädigte wurde zur stationären Behandlung in das Klinikum Neubrandenburg gebracht. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizei in NeubrandenburgPasewalk unter Telefon 03973-220 unter Telefon 0395-5582-5225, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PHK Andreas Scholz / POKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: