Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Gezündete Silvesterrakete auf einem Balkon der Asylbewerberunterkunft in Straßburg Kriminalpolizei ermittelt

Neubrandenburg (ots) - Am 24.11.2014 teilte eine Betreuerin der Asylbewerber aus Straßburg der Polizei mit, dass in der Nacht vom 22.11. zum 23.11. erneut ein Feuerwerkskörper in die Unterkunft in Straßburg (Uckermark) geworfen wurde. Durch den oder die unbekannten Täter wurde eine gezündete Silvesterrakete auf den Balkon, der 29 und 33-jährigen Asylsuchenden aus Mauretanien, geworfen. Die Bewohner wurden dabei nicht verletzt, es entstand jedoch ein Sachschaden am Bodenbelag.

Bereits am Abend des 14.11.2014 wurde ein Silvesterknaller durch das geöffnete Küchenfenster der abermals betroffenen Wohnung geworfen. Auch bei diesem Sachverhalt kamen die Betroffenen mit dem Schrecken davon (Pressemitteilung vom 15.11.2014 des Polizeipräsidiums Neubrandenburg).

Ein möglicher Zusammenhang beider Taten und ein fremdenfeindlicher Hintergrund werden durch die Ermittler geprüft. In beiden Fällen wird wegen des Verstoßes der Ersten Verordnung des Sprengstoffgesetztes ermittelt. Im Fall vom 24.11.2014 kommt der Tatbestand der Sachbeschädigung hinzu.

Rückfragen bitte an:

POKin Carolin Radloff
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Telefon: 0395 / 5582 -2040
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: