Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: 17406 Usedom, Stadt, Lk VG - Gewässerverunreinigung eingedämmt

PR Heringsdorf (ots) - Am 22.03.14, um 19:42 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis über eine Gewässerverunreinigung im Usedomer See. Durch ein Arbeitsgerät, welches sich auf einem Ponton im Hafenbereich der Stadt Usedom befand, kam es zu einer Ölverschmutzung.

Die Rettungsleitstelle des Landkreises setzte sofort die Feuerwehren aus Usedom und Rankwitz ein, welche ein Ölsperre auslegten und so eine Ausweitung des Ölfilmes verhinderten. Nach ersten Erkenntnissen wurde die Verunreinigung, die sich nur im Hafenbereich befand, durch ein Leck in der Hydraulikanlage des Arbeitsgerätes hervorgerufen. Derzeit wird davon ausgegangen, dass 20 bis 40 l Hydrauliköl ausgetreten sind und sich auf einer Fläche von 25 m x 30 m ausbreitete. Laut Angaben eines Vertreters des Betreibers sei das verwendete Öl biologisch schnell abbaubar.

Durch Beamte der Wasserschutzpolizeiinspektion Wolgast, welche die Ermittlungen übernommen hat, wurden Proben genommen. Am 23.03.14 werden diese, unter Einbeziehung eines Vertreters des zuständigen Umweltamtes, vor Ort weitergeführt.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PHK Andreas Scholz / POKin Carolin Henschke
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV
Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: