Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Besonders schwerer Fall des Diebstahls in 18437 Stralsund (Landkreis Vorpommern-Rügen)

Stralsund (ots) - Am 23.02.202014, gegen 12.20 Uhr, drang eine bisher unbekannte männliche Person durch Aufhebeln der rückwärtigen Außentür in das Gebäude der CITTI-Tankstelle in Stralsund, Günhofer Bogen. Als sich der Täter im Büroraum befand, wurde er durch einen Tankstellenmitarbeiter überrascht. Der Täter stieß den 31-jährigen Mitarbeiter zur Seite und flüchtete fußläufig aus der Tankstelle in Richtung Innenstadt. Diebesgut erlangte er nicht. Im Rahmen sofortiger Fahndungsmaßnahmen die durch Polizeivollzugsbeamten des Polizeihauptreviers Stralsund sowie der umliegenden Polizeireviere konnte der Täter nicht festgestellt werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Stralsund unter Telefon 03831-2890, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PHK Andreas Scholz / POKin Carolin Henschke
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: