Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Versuchte Vergewaltigung in Greifswald - Täter noch am Tatort gestellt

Neubrandenburg (ots) - Am gestrigen Tag(18.01.2014), gegen 02:20 Uhr wurde über Polizeinotruf der Überfall auf eine Studentin in Greifswald Makarenkostr. bekannt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei befand sich die 26- jährige Geschädigte im Kellereingang, um ihr Fahrrad abzustellen. Ein junger Mann folgte ihr, griff die Frau von hinten an und brachte sie gewaltsam zu Boden. In der Folge würgte der Täter das untenliegende Opfer fast bis zur Bewusstlosigkeit. Weiterhin forderte er sie auf, sexuelle Handlungen an ihm vorzunehmen. Durch mehrfache Hilferufe konnte die jungen Frau Hausbewohner auf diese Situation aufmerksam machen. Diese informierten über Notruf die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg.Durch das beherzte Eingreifen eines Hausbewohners, konnte sie aus dieser gefährlichen Situation befreit werden. Beamte des Polizeihauptreviers Greifswald nahmen den Täter im Keller des Hauses fest. Die Geschädigte erlitt Verletzungen am Halsbereich und wird derzeitig stationär behandelt. Der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Anklam hat unmittelbar nach der Tat die Ermittlungen aufgenommen. Am 19.01.2014 wird die Stellung eines Haftantrages gegen den bereits polizeilich bekannten 23- jährigen Straftäter aus Greifswald geprüft.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PHKin Madeleine Camin/PHK Andreas Scholz
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: