Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Tatverdächtiger unmittelbar nach Raub in Usedomer Bankfiliale gestellt und nach richterlicher Vorführung nun in Untersuchungshaft

Neubrandenburg (ots) - Am 09. Januar 2014 wurde das Polizeihauptrevier Heringsdorf durch ein Wachschutzunternehmen über eine Alarmauslösung in einer Bankfiliale im Seebad Bansin, Seestraße, informiert. Demnach hatte gegen 17:50 Uhr ein maskierter Täter mit einem pistolenähnlichen Gegenstand die Angestellten bedroht und Geld gefordert. Mit einer vierstelligen Summe Bargeld ist der Tatverdächtige anschließend zu Fuß in zunächst unbekannte Richtung geflohen.

Für eine Fahndung in den Dreikaiserbädern wurden alle verfügbaren Einsatzkräfte auf der Insel Usedom und vom Festland zusammengezogen. Auch Kräfte der Bundespolizeiinspektion Pasewalk unterstützten die Beamten der Landespolizei. Diese Einsatzkräfte stellten dann auch gegen 18:20 Uhr eine männliche Person in Heringsdorf in der Strandstraße fest, auf welche die Personenbeschreibung zum Täter zutraf. Die 34-jährige männliche Person aus dem Landkreis Vorpommern Greifswald wurde vorläufig festgenommen. Das entwendete Raubgut und die vermeintliche Tatwaffe konnten am Abend nicht mehr aufgefunden werden.

Durch Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Anklam und einer umfangreichen Suche mit Unterstützung von Einsatzkräften des Landesbereitschaftspolizeiamtes M-V konnten heute am folgenden Tag das entwendete Geld und eine Schreckschusspistole aufgefunden werden.

Am Nachmittag wurde der Tatverdächtige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stralsund im Amtsgericht Greifswald einen Richter vorgeführt. Der Richter bestätigte den dringenden Tatverdacht gegen den jungen Mann und erließ Haftbefehl. Er wurde noch am Nachmittag in die Justizvollzugsanstalt Stralsund überführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Andreas Scholz
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: