Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Wieder Telefonbetrüger in Rostock aktiv

Rostock (ots) -

Seit den Mittagsstunden des 19.06.2017 gingen in der 
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Rostock vermehrt Hinweise von
Rostocker Bürgern ein, dass sich unbekannte Täter am Telefon als 
Polizeibeamte ausgeben. In allen bisher bekannten Fällen meldet sich 
eine weibliche Anruferin als Mitarbeiterin des "Polizeikreisamtes" 
oder des "Polizeireviers Rostock Reutershagen". Sie teilte den 
Angerufenen mit, dass ein Haftbefehl gegen sie vorläge und Beamte auf
dem Weg seien, um diesen zu vollstrecken. Um das vorher zu klären, 
gäbe es jedoch die Möglichkeit, telefonisch Kontakt zum 
Bundeskriminalamt (BKA) aufzunehmen. Hierzu teilte sie den 
Betroffenen auch eine entsprechende Telefonnummer mit, die jedoch 
keiner der Angerufenen wählte. Stattdessen informierten alle umgehend
die Polizei.

Die Polizei rät: 

Egal unter welcher Legende sich die "Falsche Polizei" meldet, seien 
Sie grundsätzlich solchen Anrufen gegenüber skeptisch. Rufen Sie 
unter keinen Umständen die mitgeteilte Telefonnummer zurück! 
Polizeibeamte teilen nie per Telefon mit, dass es einen bestehenden 
Haftbefehl gibt! 

Isabel Wenzel, PHKin

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: