Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Brand in Mehrfamilienhaus

Hagenow (ots) - Feuerwehr und Polizei waren heute Abend stundenlang in Hagenow im Einsatz. Aus noch unbekannter Ursache geriet ein Sicherungskasten im Treppenflur eines Mehrfamilienhauses in Brand. Alle Mieter blieben unverletzt, allerdings ist das Haus derzeit nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Ein Feuerwehrmann erlitt bei dem Einsatz eine Rauchgasintoxikation. Er musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Das Feuer in dem Haus im Kießender Ring brach kurz vor 19:00 Uhr aus. Alle anwesenden Mieter (13) konnten unverletzt evakuiert werden. Für sechs Bewohner hat die Stadt Hagenow kurzfristig Ausweichunterkünfte zur Verfügung gestellt, die anderen betroffenen Bewohner kamen bei Verwandten oder Freunden unter.

Noch unklar ist, wie es zu dem Brand kommen konnte. Nach einer ersten Brandortuntersuchung hat jetzt die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Yvonne Hanske, PHKin
Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: