Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Pkw und Motorrad in Rostock - Abschlussmeldung

Rostock (ots) -

Am 17.09.2016 kam es kurz vor 09:00 Uhr auf der B 105 an der Kreuzung
beim Hagebaumarkt in Rostock zu einem schweren Verkehrsunfall 
zwischen einem Pkw und einem Motorrad. Der 73-jährige Renault-Fahrer 
bog aus Richtung Sievershagen kommen nach links ab und übersah einen 
auf der Gegenspur entgegenkommenden 27-jährigen Motorradfahrer. 
Aufgrund des Unfalls wurde die B 105 in beide Richtungen gesperrt. 
Die Beifahrerin des Pkw wurde durch den Zusammenstoß eingeklemmt und 
musste durch die Feuerwehr herausgeschnitten werden. Der 
Motorradfahrer erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde in die 
Uni-Klinik verbracht. Der Fahrer des Pkw sowie seine Beifahrerin 
wurden leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere 
Tausend Euro, beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit.
Weiterführende Ermittlungen zur Unfallursache werden durch die DEKRA 
geführt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger 
Körperverletzung gegen den Renault-Fahrer.

Christian Herfert
Polizeikommissar
PHR Rostock Reutershagen 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: