Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Anrufe durch falsche Polizeibeamte in Rostock

Rostock (ots) -

In den frühen Abendstunden des 11.09.2016, in der Zeit zwischen 19.00
Uhr und 20:00 Uhr, wurden der Polizei in Rostock mehrere Sachverhalte
bekannt, in denen ältere Menschen im Stadtgebiet  Anrufe von 
vermeintlichen Polizeibeamten erhielten.  Die männlichen Anrufer 
gaben an, dass zwei Einbrecher gestellt wurden und es Hinweise gäbe 
wonach die Angerufenen Opfer eines Diebstahl wären. In diesem 
Zusammenhang versuchten die Anrufer ihre Opfer über Bargeld und 
Wertgegenstände in ihren Wohnungen auszufragen. Glücklicherweise 
erkannten alle Angerufenen die Kriminellen und beendeten die 
Telefongespräche. 
Die Polizei warnt aus diesem Anlass erneut vor Betrugsversuchen und 
falschen Polizeibeamten am Telefon. Seien sie aufmerksam bei 
unbekannten Anrufern! Geben sie keine Informationen über Bargeld, 
Wertgegenstände, Bankverbindungen oder ähnlich sensible Daten heraus.
Bei Zweifeln an der Glaubwürdigkeit der Anrufer ziehen Sie 
Vertrauensperson zu Rate oder melden Sie die Anrufe der Polizei unter
der Telefonnummer 110.      
Christian Eckermann
Polizeihauptkommissar
 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: