Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 105 nahe Wismar

Wismar (ots) - Am Sonntag ereignete sich gegen 16:45 Uhr auf der Bundesstraße 105 am Abzweig Lischow (zwischen Wismar und Neubukow) ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach bisherigen Erkenntnissen verlor der 28-jährige Fahrer eines Motorrades aufgrund des Regens die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er geriet ins Schleudern und rutschte seitlich in einen entgegenkommenden Jeep. Zuvor überschlug sich der Motorradfahrer mehrfach. Hierdurch erlitt er mehrere Brüche an Armen und Beinen. Ein zufällig vorbeifahrender Arzt leistete sofort Erste Hilfe. Der Verletzte war ansprechbar, musste aber aufgrund seiner schweren Frakturen vom eintreffenden Notarzt narkotisiert werden. Die Verletzungen waren jedoch nicht lebensbedrohlich.

Der Motorradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Lübeck verbracht. Der Fahrer des Jeeps blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Maria Arndt
Polizeioberkommissarin
Polizeihauptrevier Wismar 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: