Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Versuchter Raub in Rostock

Rostock (ots) - Am 27.07.2016 gegen 18:00 Uhr befand sich ein 27-jähriger Rostocker mit einem Postpaket auf dem Weg zu seiner Wohnung. Vor der Haustür versuchte ein unbekannter Täter ihm das Paket aus den Händen zu reißen. Ein weiterer Täter war während der Tat anwesend, verhielt sich jedoch inaktiv. Der Geschädigte konnte das Wegreißen verhindern und hielt das Paket fest. Nachdem der Versuch der Wegnahme fehlschlug wurde dem Geschädigten durch einen der Täter Reizgas ins Gesicht gesprüht. Daraufhin entfernten sich die Täter in Richtung S-Bahntunnel. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Tatverdächtigen nicht aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen zur Tatzeit im Bereich des Tatortes gemacht haben oder Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, sich an die Polizei zu wenden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Rostock Lichtenhagen unter der Rufnummer 0381 77070, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Nico Findeklee
PHK
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: