Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Erotisches Abenteuer endet im Krankenhaus

Rostock (ots) - Schwerin/Lankow: Für einen 30jährigen Schweriner endete der Besuch bei einer Prostituierten gegen Mitternacht letztlich im Krankenhaus. Nach der Durchführung der vereinbarten Intimitäten bezahlte der Mann die Prostituierte. Nachdem diese den Liebeslohn zu ihrem anderen Geld legte, nahm der Mann dieses an sich und wollte aus der Wohnung verschwinden. Die Frau verschloss die Tür, der Mann ließ das Geld zurück und sprang aus dem Fenster. Bei dem Sprung aus ca. 1,5 m Höhe verletzte sich der Mann an einem Bein und musste mit einem Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Anzeige wegen Diebstahls kommt zudem auf ihn zu.

Dikty, PHK
Streifenführer (V), PHR Schwerin 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: