Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Mehrere schwere Verkehrsunfälle in Wismar

Wismar (ots) -

Am heutigen Nachmittag ereigneten sich in Wismar innerhalb kurzer 
Zeit drei  schwere Verkehrsunfälle.

Gegen 15:00 Uhr verursachte eine 27-jährige Fahrerin auf der 
Westtangente einen Unfall mit vier Fahrzeugen. Sie streifte mit ihrem
Seat beim Überholen einen BMW, welcher daraufhin ins Schleudern 
geriet. Danach streifte sie einen entgegenkommenden  Pkw und stieß 
dann frontal mit einem VW zusammen. Bei dem Unfall wurden vier 
Personen teilweise schwerverletzt und wurden ins Krankenhaus Wismar 
eingeliefert. Ein Atemalkoholtest bei der Verursacherin ergab 1,31 
Promille. Es entstand ein Sachschaden von ca. 120.000 Euro. 

Ein weiterer Unfall ereignete sich gegen 15:35 Uhr in der 
Bliedenstraße. Ein 78-jähriger BMW-Fahrer  verwechselte in einem 
kurzen Moment der Unachtsamkeit Gas- und Bremspedal . In der Folge 
fuhr er gegen einen geparkten Transporter und schob diesen gegen 
einen Fahrradständer. Beide Fahrzeuge mussten durch einen 
Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 
50.000 Euro.

Gegen 16:25 Uhr ereignete sich ein dritter Unfall auf der Osttangente
zwischen Kritzow und Hornstorf. Der Fahrer eines Ford Mondeo brach 
aus gesundheitlichen Gründen hinter dem Lenkrad zusammen. Seine 
Beifahrerin griff geistesgegenwärtig ins Lenkrad und konnte den Pkw 
nach einem Zusammenstoß mit der Leitplanke neben der Fahrbahn zum 
Stehen bringen. Der Fahrer wurde  durch einen Krankenwagen ins 
Universitätsklinikum nach Rostock gebracht.

POK Sebastian Wilms
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: