POL-HRO: Anschlussstelle B 103 zur A 20 war nach Unfall vorübergehend gesperrt

Dummerstorf (ots) -

In den frühen Morgenstunden des 26.03.2016 kollidierte der Fahrer (45
Jahre) eines PKW Citroen mit der Schutzplanke, als er aus Richtung 
Warnemünde kommend auf die BAB 20 auffahren wollte.
Am Fahrzeug, sowie an den Verkehrseinrichtungen entstand Sachschaden.
Der Fahrer hatte Glück und wurde nicht verletzt. 
Allerdings wird er für eine Zeit wohl auf das Autofahren verzichten 
müssen. Sein Führerschein wurde sichergestellt, da er mit einem 
Atemalkoholwert von 1,97 Promille unterwegs war. Dieser hohe 
Alkoholwert dürfte auch ursächlich dafür sein, dass der Kraftfahrer 
seinen Weg auf die Autobahn nicht fand.
Infolge der Aufräumarbeiten musste der Anschluss der B 103 in 
Richtung Stralsund für 3,5 Stunden gesperrt werden und dem 
entsprechend hatten viele Verkehrsteilnehmer unnötige Umwege in Kauf 
zu nehmen. 

Klaus Rall, Polizeioberkommissar, AVPR Dummerstorf

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: