Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 106

Wismar (ots) - Am Freitag ereignete sich gegen 22:15 Uhr auf der Bundesstraße 106 zwischen Dorf Mecklenburg und Groß Stieten ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam der 49-jährige Fahrer eines PKW Audi ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Fahrzeugführer war nicht angegurtet und wurde daher beim Aufprall aus den Fahrzeug geschleudert. Er blieb bewusstlos im Straßengraben liegen, bis Zeugen ihn fanden und den Polizeinotruf verständigten.

Der Unfallverursacher erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und wird im Schweriner Klinikum behandelt. Das Auto wurde durch die Wucht der Kollision gegen die Schutzplanke der gegenüberliegenden Straßenseite geschleudert. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Bundesstraße 106 war an der Unfallstelle mehr als eine Stunde voll gesperrt.

Maria Arndt
Polizeioberkommissarin
Polizeihauptrevier Wismar 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: