Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Crossfahrer landete im Graben - schwere Bauchverletztungen

Parchim (ots) -

Die Motorradfahrt abseits der Straßen und Wege wurde einem 
18-jährigen zum Verhängnis. Mit einem zusammengebauten und nicht für 
den öffentlichen Straßenverkehr zugelassenen Motoradbausatz aus 
Fernost befuhr er am 28.02.2016, gegen 16:00 Uhr, querfeldein eine 
Wiese zwischen den Ortslagen Wooster und Treptowsee im Landkreis 
Ludwigslust-Parchim. Dabei übersah der Kradfahrer einen 
Meliorationsgraben und fuhr ungebremst hinein. Der Fahrer erlitt 
dabei erhebliche Verletzungen im Bauchbereich, sowie an Armen und 
Beinen.
Notarzt und Rettungshubschrauber kamen zum Einsatz. Der 
Motorradfahrer wurde zur weiteren Behandlung per Lufttransport in 
eine Klinik gebracht. 
Die Polizei ermittelt jetzt wegen möglicher Verstöße gegen das 
Pflichtversicherungsgesetz und wegen des Verdachts des Führens eines 
Fahrzeugs im öffentlichen Verkehrsraum ohne die erforderliche 
Fahrerlaubnis.  

PFvD, Gilbert Küchler, EPHK, Polizeipräsidium Rostock, Dezernat 1, Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: