Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Unterirdische Detonation eines Starkstromkabels in Crivitz führte zu Feuerwehr- und Polizeieinsatz

Crivitz (ots) -

Am 24.02.2016 teilte die Integrierte Leitstelle Westmecklenburg der 
Polizei gegen 00:45 Uhr mit, dass es in 19089 Crivitz, unter dem 
Gehweg in der Fritz-Reuter Straße zu einer hörbaren unterirdische 
Detonation gekommen ist. Durch die Wucht der Detonation hob sich der 
Gehweg um 30 - 50 cm in einem Radius von etwa 1 Meter an und 
hinterließ einen kleinen Krater. Gegenwärtig wird davon ausgegangen, 
dass ein Kurzschluss an einem, unter dem Gehweg befindlichem 
Starkstromkabel, die Ursache für die Detonation setzte.  Der 
Kurzschluss führte für etwa 30 - 45 min zu einem Stromausfall in der 
Straße, den der Bereitschaftsdienst der WEMAG zügig beseitigte. 
Zu Personen- bzw. weiteren Sachschäden kam es nach gegenwärtigem 
Kenntnisstand nicht. Die Freiwillige Feuerwehr Crivitz und Gädebehn 
war mit 4 Einsatzfahrzeugen und 20 Kameraden vor Ort im Einsatz, 
konnte jedoch zeitnah wieder abrücken. 

PFvD, Gilbert Küchler, EPHK, Polizeipräsidium Rostock, Dezernat 1, Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: