Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Gruppe von Afrikanern massiv verbal mit ausländerfeindlichen und rassistischen Sprüchen attackiert - strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet

Wismar (ots) -

Am 23.02.2016 kam es gegen 18:00 Uhr in der Wismarer Altstadt, 
Lübsche Str. 44, vor der Einrichtung "Das Boot e. V." öffentlich zu 
ausländerfeindlichen bzw. rassistischen Beleidigungen durch zwei 
Tatverdächtige gegenüber einer Gruppe von Afrikanern, als diese nach 
Beendigung eines Sprachkurses das Gebäude verließen. 
Während eine tatverdächtige Person auf der Straße in Richtung der 
Gruppe den rechten Arm zum sog. Hitlergruß hob und u. a. mehrfach die
Worte "Sieg Heil!" und Heil Hitler!" rief, wurde sie durch einen 
weiteren Tatverdächtigen aus dem offenen Fenster eines in 
unmittelbarer Nähe befindlichen Hauses heraus in gleichgerichteter 
Art und Weise lautstark unterstützt.     
Nach sofort eingeleiteten polizeilichen Maßnahmen vor Ort verdichtet 
sich gegenwärtig der Tatverdacht gegen zwei namentlich bekannt 
gemachte männliche Personen aus Wismar, die zunächst jegliche 
Teilnahme an der Straftat abstreiten. Da sich der Sachverhalt im 
Altstadt- bzw. Einkaufsbereich ereignete, ist davon auszugehen, dass 
weitere Personen sachdienliche Hinweise zu den Tätern bzw. zum Ablauf
der Straftat geben können. Zeugen werden daher gebeten, sich bei der 
Polizei in Wismar unter der Telefonnummer: 03841-2030 zu melden. Die 
Kriminalpolizei hat gegen die Tatverdächtigen ein 
Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung und des 
Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen 
eingeleitet. 

Gilbert Küchler, EPHK, Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Rostock Dezernat 1, Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: