Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Erneut deutlich zu hohe Geschwindigkeit am Valentinstag

Rostock (ots) -

Bereits in der Nacht vom Samstag zum Sonntag wurde ein VW mit einer 
Geschwindigkeit von 124 km/h in Rostock geblitzt. Auch am 
Sonntagabend gegen 20:12 Uhr wurde ein Fahrzeug mit deutlich zu hoher
Geschwindigkeit festgestellt. Diesmal löste die Messanlage des 
Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Dummerstorf aus, als der Fahrer 
eines Opels mit 119 km/h die Rövershäger Chaussee entlang raste. 
Erlaubt sind an dieser Stelle lediglich 50 km/h. Fraglich bei den 
Temposündern ist die Ursache für das zu schnelle Fahren. Wollten sie 
die Geliebte beschenken und noch schnell die besten Rosen im 
Blumenladen erwischen, werden sich beide ärgern, wenn sie den 
Bußgeldbescheid über 480 Euro in der Hand halten. Dafür hätten Sie 
die Partnerin auch ein Wochenende zum Wellnessprogramm einladen 
können - ganz entspannt und ohne Hektik.

Daniel Reppnack
Polizeikommissar
Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Dummerstorf 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: