Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Gemeinsame Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Rostock und des Landkreises Rostock - 4 Verletzte nach Schlägerei in Notunterkunft

Waldeck (ots) -

Am Donnerstag, den 11.02.2016, kam es in der Flüchtlingsunterkunft in
18196 Waldeck zu einer Massenschlägerei unter den Bewohnern. Dabei 
wurden 4 Personen verletzt. Gegen 14:30 Uhr gerieten zwei Männer 
zunächst verbal aneinander. Schon während des kurzen Wortgefechts 
bildeten sich zwei Gruppen von je 10 Personen. Diese zertrümmerten 
dann Mobiliar, um mit den Bruchstücken aufeinander einzuschlagen. 
Bereits wenige Minuten nach dem Beginn der Auseinandersetzungen war 
die Polizei mit zahlreichen Kräften vor Ort und sorgte dafür, dass 
die gewalttätigen Gruppen getrennt wurden. Auch zwei Krankenwagen 
waren im Einsatz, um die Verletzten zu versorgen. Beide Männer, die 
den Streit begonnen hatten, wurden in Gewahrsam genommen. Die 
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Landkreis 
Rostock wird die Unterkunft schnellstmöglich schließen. Ein Teil der 
in Waldeck lebenden Flüchtlinge ist bereits in eine andere 
Notunterkunft im Kreis gebracht worden. 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: