POL-HRO: Polizei verhindert Musikveranstaltung der rechten Szene

Güstrow (ots) - Im Landkreis Rostock verhinderte die Polizei am Samstagabend eine konspirativ geplante Musikveranstaltung der rechten Szene.

Die Polizei hatte bereits im Vorfeld unkonkrete Hinweise auf diese Veranstaltung der rechten Szene in der Region erhalten. Durch intensive Aufklärung konnten Polizeibeamte in einer Roggower Gaststätte (Landkreis Rostock, nahe Teterow) mehrere bekannte Personen der Szene feststellen. Diverse Musikinstrumente waren in der Lokalität bereits aufgebaut.

Die eingesetzten Beamten kontrollierten alle anwesenden Personen sowie deren Fahrzeuge. Die bereits aufgebauten Musikinstrumente mussten sie wieder in die Fahrzeuge verladen. Die Polizisten mussten eine Strafanzeige wegen Beleidigung aufnehmen. Neun Personen erhielten einen Platzverweis.

Die Polizeiinspektion Güstrow führte zur Verhinderung dieses Konzertes einen Polizeieinsatz mit vierzig Beamten durch. Unterstützt wurde sie hierbei von Einsatzkräften des Landesbereitschaftspolizeiamtes.

Torsten Sprotte
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: