Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Versuchter Raub in Techentin

Ludwigslust (ots) - Ein unbekannter Täter betrat am Freitag gegen 18:15 Uhr in der Techentiner Straße den dortigen Frischemarkt. Als er an der Kasse eine Wasserflasche bezahlte, hielt er der 58-jährigen Kassiererin eine Pistole entgegen. Der Tatverdächtige forderte die Geschädigte zum Öffnen der Kasse auf. Als sie dies jedoch verneinte, schlug der Mann ihr brutal mit der Hand ins Gesicht. Dann floh er ohne Beute in unbekannte Richtung.

Obgleich die Beamten des Polizeihauptreviers Ludwigslust sofort die Fahndung einleiteten, konnte der Täter unerkannt entkommen. Die Ludwigsluster Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen wegen des Versuchs eines schweren Raubes aufgenommen.

Zeugen konnten den Täter wie folgt beschreiben:

   -  Er ist etwa 170 cm bis 175 cm groß,
   -  hat ein scheinbares Alter von 25 Jahren,
   -  hat eine schlanke Gestalt,
   -  und sprach akzent- sowie dialektfrei Deutsch.
   -  Er war bekleidet mit einer beigen Arbeitshose, einer schwarzen 
      Jacke, trug eine schwarze Wintermütze und führte einen 
      Stoffbeutel in der Hand bei sich. 

Die Polizei bitte um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat die Tathandlung beobachtet oder kann Angaben zu Tätern oder Tatbeteiligten machen. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Torsten Sprotte
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: