FW-MH: Gebäudebrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Gemeldeter Gebäudebrand am Sonntagmorgen in Heißen Gegen 08:25 Uhr wurde der ...

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Sachbeschädigung an Asylbewerberunterkunft in Kirch Grambow

Kirch Grambow (ots) -

Am 17.01 2016 gegen 05:30 Uhr wurden durch unbekannte Täter insgesamt
drei Fensterscheiben eines Mehrfamilienhauses in Kirch Grambow im 
Landkreis Nordwestmecklenburg eingeworfen. Das Mehrfamilienhaus dient
u.a. der Unterbringung von Asylbewerbern. Von der Sachbeschädigung 
sind zwei Wohnungen betroffen. Eine der Wohnungen wird durch syrische
Asylbewerber, die andere Wohnung durch eine 90-jährige Frau mit 
deutscher Staatsangehörigkeit bewohnt. Der Sachschaden beträgt ca. 
600 Euro. Des Weiteren wurde an einer der Hauseingangstüren ein 
Plakat mit asylkritischem Inhalt befestigt. Entsprechende Plakate 
wurden später auch an diversen Örtlichkeiten in dem Nachbarort Rehna 
festgestellt. Nach ersten Erkenntnissen waren die Täter mit einem 
schwarzen Toyota Kombi unterwegs. Einer der Täter wird beschrieben 
als männlich, ca. 1,80 m groß, korpulent und bekleidet mit einer 
Jeans und einer hellen Jacke. Die Kriminalpolizei hat die 
Ermittlungen aufgenommen.

Zur Aufklärung der Straftat bittet die Polizei um Mithilfe. Es werden
Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den
Tätern geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier 
Gadebusch telefonisch unter der Nummer 03886-7220, jede andere 
Polizeidienststelle oder die Internetwache der Polizei unter 
www.polizei.mvnet.de entgegen.

PR J. Ninnemann
Polizeiführer vom Dienst  

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: