Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: akute Welle von sog. Enkeltricks im Stadtgebiet Rostock

Rostock (ots) - Gegenwärtig melden sich im Stadtgebiet Rostock fremde Menschen telefonisch bei älteren Bürgerinnen und Bürgern. Dabei geben sie sich als nahe Verwandte aus und versuchen unter Vortäuschen eines dringenden Finanzgeschäfts die Angerufenen zu einer Geldübergabe zu bewegen.

Die Polizei M-V bittet alle, auf derlei Anrufe auf keinen Fall einzugehen. Geben Sie in keinem Fall Auskünfte über Bargeldvermögen oder Wertsachen in Ihrer Wohnung. Beenden Sie umgehend das Telefonat und melden sie den Fall im Anschluss beim Polizeinotruf über 110.

Bramow, PFvD

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: